Dual 1006 / 1006A

 
 
 

 

Im Jahr 1959 erscheint der 1006 als Spitzenmodell der neuen Wechslergeneration 1006/1007/1008. Im Gegensatz zu den völlig neu konzipierten Typen 1007 (auch 1959) und 1008 (1960) ist der 1006 entstanden aus einer Weiterentwicklung des 1004 (1004 S). Man erkennt dies deutlich an den identisch angeordneten Bedienelementen für Drehzahlwahl und Start/Stop/Repeat.

Die von der vorigen Generation 1003/1004/1005 bekannte stufenlose automatische Plattengrößenabtastung wird beim 1006 noch ausgeklügelter. Der 1006 erhält einen gummigedämpft gelagerten Vierpolmotor, was erstmals die Verwendung eines magnetischen Tonabnehmers ermöglicht (1006 M mit Dual DMS 900).

Bereits Ende 1960 werden die Geräte technisch überarbeitet, was durch ein angehängtes A in der Typenbezeichnung zu erkennen ist: 1006 A / 1007 A / 1008 A. Optische Merkmale dieser Überarbeitung sind z.B. andere Farbkombinationen (Lack/Kunststoff) und teilweise andere Tonarme (1007/1008).

Die ersten Geräte in den neuartigen Gehäusen (CK1 mit CH1) gab es erst ab Modelljahr 1962/63. Somit waren nur die Chassis 1006 A, 1007 A und 1008 A mit dem kurzen Gastspiel der CK1 beglückt, da diese bereits 1963/64 durch die CK2 für den 1009 abgelöst wurde. Sicher ist das der Grund, warum Geräte mit CK1 so gut wie gar nicht aufzutreiben sind.

Das abgebildete Gerät verfügt über einen (aufpreispflichtigen) HiFi-Plattenteller 25/1006 mit Gummibelag: Tellergewicht 2500 g, Preis 26,- DM.

Chassis 1006 A:

Markteinführung 1960

Tonarm mit Stereo-Kristallsystem CDS 420 (Nadel DN 4), Auflagegewicht 55 mN

16/33/45/78 Touren, Reibrad-Antrieb über Vermittlungsräder

Tonarm-Automatik, Wechsler-Betrieb mit Achsen für großes (AS 6) oder kleines Zentrierloch (AW 2), automatische Plattengrößenabtastung, Tonarmwaage integriert

Ein Kippen von System oder Nadel für verschiedene Rillentypen ist beim 1006 nicht vorgesehen

 

 
 
 
 

 

Beschreibung aus dem "Handbuch des Rundfunk- und Fernsehgrosshandels" Jahrgang 1959/60:

DUAL 1006

Stereo-Plattenwechsler-Chassis, Umschaltung der 4 Geschwindigkeiten durch Hebel; autom. Ausschalter und Kurzschließer für TA.

Tonabnehmer: Stereo-Kristall-System CDS 420/4 mit Saphirnadel DN 4 für Stereo- und Mikrorillen, Auflagekraft 5-6 p, Rückstellkraft-Konstante 1,8 p/60 µ (horizontal) und 3,0 p/60 µ (vertikal).

Frequenzbereich: 20 - 16000 Hz (Stereo- und Mikrorillen).

Besonderheiten: Verwendbar als Plattenwechsler und vollautomat. Plattenspieler; Drucktastenaggregat für Start, Stop und Wiederholung; Manualtaste und Stereotaste; regulierbare Auflagekraft; eingebaute Tonarmwaage; Plexigum-Tonarm zur Aufnahme aller Tonabnehmersysteme nach US-Norm; selbststabilisierende Wechselachse; automat. Getriebeentlastung.

Stromversorgung: 110/125, 220/240 V, 50 oder 60 Hz, 15 W

Ausführung und Gewicht: 378 x 273 mm; Einbauraum oberhalb des Werkbodens 155 mm, unterhalb 82 mm; Gewicht 5,1 kg

 

1006 : 185,- DM

1006 mit Hi-Fi-Plattenteller (1006 S/T 5) : 197,- DM

Abwurfsäule AS 6 : 12,- DM

 

 
 
 
 
 
 
 

Dual 1006 / 1006A

Stand 01.02.2014