Dual 491 und 491 A

 
 
 

 

Dual CS 491

Chassis mit Direktantrieb, Erscheinungsjahr 1978. 33/45 Touren, Feineinstellung elektronisch mit Drehregler und optischer Kontrolle über Stroboskop. Original-System Dual DMS 240 E mit Nadel DN241 (15 mN).

Das abgebildete Gerät habe ich 1999 vom Sperrmüll gerettet. Es befindet sich in exzellentem Zustand und ist mit dem ab 1979 dazu erhältlichen DMS 242 E mit Nadel DN242 (15 mN) ausgestattet.

Das Chassis 491 und die Industrie-Derivate 491 A (siehe unten) scheinen heute relativ selten zu sein, von DUAL selbst gab es dieses Chassis nur in der abgebildeten Ausführung CS 491.

 

 
 
 
 

 

Dual 491 A

Chassis mit Direktantrieb, Erscheinungsjahr 1978. 33/45 Touren, Feineinstellung elektronisch mit Drehregler und optischer Kontrolle über Stroboskop. Das Chassis wurde an SABA, Schneider und ITT verkauft, etwas modifiziert auch an Grundig. Das Original-System variiert je nach Kunde. DUAL setzte dieses Chassis nicht in eigenen Geräten ein, dieses blieb den Spielern mit geradem Tonarm (siehe oben) vorbehalten.

Das abgebildete Gerät habe ich irgendwann vom Sperrmüll aus einer Kompaktanlage gerettet. Es befindet sich in exzellentem Zustand. Im Dezember 2013 habe ich es in die Zarge K16 mit Haube H14 eingebaut und es mit einem Dual DMS 220 und neuer Nadel DN 221 (25 mN) ausgerüstet. Die Stromversorgung übernimmt jetzt ein 12V-Steckernetzteil.

Das Chassis 491 A gab es in der hier abgebildeten Zusammenstellung niemals und ist somit ein Unikat! Es stellt für mich aber kein Verbrechen dar, da es den zeitgleich erhältlichen CS 1234 in genau dieser Kombination zu kaufen gab. In dieser Zarge kommt das Gerät besser zur Geltung, als in der "Übergangslösung" CK6 und ist auch weniger sperrig! Immerhin ist der 491 A mein einziges funktionsfähiges Gerät mit S-Tonarm und ich finde, daß die Zusammenstellung gelungen ist.

 

 

Dual CS 491 (0106)

Dual 491 A (0908)

 

Stand 03.02.2014